Rezeptfreie Heilmittel

Wer kennt das nicht, es gibt Tage, da treten gesundheitliche Beschwerden aus heiterem Himmel auf, die genauso schnell wieder verschwinden. Anders verhält es sich, wenn nach einer Blutuntersuchung leicht erhöhte Leberwerte festgestellt werden. Spätestens ab jetzt gilt es, die Ratschläge des Arztes strikt zu befolgen und selbst mit einfachen Maßnahmen die Behandlung zu unterstützen.

Warum Leberwerte-senken ?

Die Leber ist wichtige Zentralstation im Körper, die für den Stoffwechsel und die Entgiftung zuständig ist. Durch Umweltbelastungen, falsche Ernährung, Alkoholkonsum, Übergewicht, Medikamente kann das Organ aus der Balance geraten. Die ersten Anzeichen sind: Müdigkeit, Durchfall, gelbliche Hautverfärbung oder Nasenbluten. Wer diese Symptome hat, sollte unbedingt einen Arzt konsultieren, um eine Erkrankung der Leber aus zu schließen. Gut beraten sind immer diejenigen, die Vorsorge betreiben und bei milden Formen sofort etwas tun.
So kann man Leberwerte-senken: Gute Beispiele sind die Umstellung auf Vollwertkost, mindestens 3x pro Woche Sport treiben und täglich rund 2 Liter stilles Wasser trinken. Unterstützend wirken auf jedem Fall rezeptfreie, natürliche Heil-Präparate aus der Apotheke.
Doch denken Sie daran: Fragen Sie vorher ihren Arzt oder Apotheker nach eventuellen Risiken und Nebenwirkungen.